Präsenz-Weiterbildungen mit Kompaktseminaren

 

Ab 2018 sind Präsenz-Weiterbildungen auch mit zeitreduzierten „Kompaktseminaren“ möglich. Derzeit läuft die Zertifizierung nach AZAV für diese neue Organisationsform. Für Interessierte, die an diesen Weiterbildungen teilnehmen wollen, ohne dass z. B. ein Bildungsgutschein beantragt wird, ist die Teilnahme ab sofort möglich. Das gilt grds. auch für alle anderen Präsenzweiterbildungen.

 

Die Vermittlung der Modulinhalte lässt sich in zwei Phasen unterteilen: Präsenzphase und Selbstlernphase. Die Präsenzphase besteht i.d.R. aus 2 bis 4 Kompakt-Seminaren je Modul. Im Präsenzunterricht profitieren Sie von der Wissensvermittlung durch kompetente und engagierte Dozenten. Der intensive Austausch mit den Dozenten und anderen Teilnehmern steigert Ihre Lernmotivation. In der Selbstlernphase bearbeiten die TeilnehmerInnen modulbezogene Aufgabenstellungen und bereiten sich auf Klausurprüfungen vor.

 

Eine didaktische Besonderheit der Präsenzphase sind die o. a. „Kompakt-Seminare“. Unsere erfahrenen Dozenten besprechen mit Ihnen auf die wesentlichen Lerninhalte fokussiert an diesen Unterrichtstagen vollständig den prüfungsrelevanten Lernstoff des Moduls und gehen auf alle Ihre Fragen ein. Dadurch werden Sie optimal auf die Klausur vorbereitet.