Allgemeines Qualitätsmanagement

In der Weiterbildung „Allgemeines Qualitätsmanagement“ lernen die TeilnehmerInnen, was man unter „Qualitätsmanagement“ versteht und welche Vorteile ein vernünftiges Qualitätsmanagementsystem für ein Unternehmen bringt. Neben dem theoretischen Wissen über qualitätsrelevante Regelwerke werden wichtige Qualitätswerkzeuge eingeübt.

Details

Dokumentation und Zuordnung zu Pflegegraden

Pflegedokumentation spielt im Rahmen der Pflegeeinstufung eine entscheidende Rolle, denn nur die erbrachten Pflegeleistungen, die dokumentiert sind, können im Sinne der Pflegeeinstufung auch berücksichtigt werden.
Diese einmodulige Weiterbildung vermittelt Ihnen alles, was Sie zum Thema „Dokumentation und Pflegeeinstufung“ wissen müssen, um professionell und selbstbewusst mit der Pflegebegutachtung umgehen zu können.

Details

Qualitätsbeauftragte/r im Gesundheitswesen

Einrichtungen im Gesundheitswesen müssen grundsätzlich ein Qualitätsmanagement-System nachweisen. Speziell für Pflegeeinrichtungen werden nach der Qualitätsprüfungsrichtlinie Strukturen, Prozesse und Ergebnisse auf Basis von Qualitätswerkzeugen erwartet.
Die Weiterbildung zur/m Qualitätsbeauftragten soll Grundlagen für das Verständnis, den Aufbau und die Einführung eines funktionsfähigen QM-Systems praxisorientiert vermitteln.

Details

Qualitätsmanager/in im Gesundheitswesen

Die Weiterbildung „Qualitätsmanager/in im Gesundheitswesen“ vermittelt zunächst Grundlagen für das Verständnis, den Aufbau und die Einführung eines funktionsfähigen QM-Systems. Die Studieninhalte entsprechen insoweit der Weiterbildung zum/r Qualitätsbeauftragten. Zusätzlich soll dieser Lehrgang „Qualitätsmanager/in im Gesundheitswesen“ im ausgewählten Bereich „Dokumentation und Zuordnung zu Pflegegraden“ besondere Kenntnisse vermitteln und sichern.

Details

Qualitätssicherung und Organisation der Pflege

Zur Kerntätigkeit von Pflegeeinrichtungen zählt die Umsetzung der Vorgaben aus dem SGB XI, speziell die Umsetzung des MDK-Konzepts. In diesem Modul werden alle insoweit organisationsrelevanten Themen geschult.

Details

Qualitätsbeauftragter in der Pflege werden

Die Umsetzung und Überwachung dauerhaft höchster Qualitätsstandards in Alten- und Kranken­pflege­einrichtungen sind unerlässlich. Denn davon hängt zu einem Großteil nicht nur die Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten und des Personals ab, sondern auch die Wirtschaftlichkeit. Mit einer Weiterbildung vor Ort oder einem Fernstudium zum Qualitäts­beauftragten investieren Sie also nachhaltig in Ihre eigene und die Zukunft Ihres Arbeitsplatzes. Dabei können Sie im Rahmen der Weiterbildung zwischen einem individuellen Schwerpunkt wählen: Allgemeines Qualitätsmanagement, Dokumentation und Zuordnung zu Pflegegraden, Qualitäts­beauftragter im Gesundheitswesen oder Qualitätsmanager/in im Gesundheitswesen. Die Weiterbildung im allgemeinen Qualitätsmanagement in der Pflege vermittelt theoretisches Wissen über Wichtigkeit von ausgezeichneten Qualitäts­management­systemen und dafür zum Einsatz kommenden Qualitäts­werkzeugen. Für die Dokumentation und Zuordnung zu Pflegegraden zuständig zu sein, um eine professionelle und strukturierte Pflegedokumentation zu betreiben, ist ein weiterer Schwerpunkt. Zusammengesetzt aus aufeinander aufbauenden Modulen werden Ihnen im AUDITORIUM südwestfalen mit viel fachlicher Kompetenz und Leidenschaft für die Sache die Lerninhalte vermittelt. Ziel ist es immer – ganz gleich ob Sie Privatperson oder eine Pflegeeinrichtung sind – Sie als Kunde optimal auf Ihre kommenden Aufgaben vorzubereiten.